Martin Fahrenberger

Betriebsleitung - Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GmbH

Interview mit dem LATC2018-Speaker Martin Fahrenberger


Martin Fahrenberger ist Betriebsleiter sowie Realisierungsprozess-Verantwortlicher für den Bereich Maschinenbau bei der Maschinenfabrik Liezen & Gießerei GesmbH.
Kontinuierliche Verbesserung ist dabei eine der tragenden Säulen sowohl bei den eigenen täglichen Managementtätigkeiten als auch im zugeteilten Verantwortungsbereich, welche stetig gefördert und gefordert wird. Dabei gilt es, eine maximale Breitenwirkung unter Einbeziehung möglichst vieler Akteure – über alle Ebenen, Prozesse und Organisationseinheiten hinweg – zu erreichen.

2001 schloss Martin Fahrenberger eine Höhere Technische Lehranstalt, Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen, ab. Danach folgte der Einsatz als Q-Techniker für die CNC-Fertigung bei MFL, bei welchem bereits erste Erfahrungen mit entsprechenden Methoden und Tools gemacht werden konnten. In weiterer Folge wurden ihm die Einführung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im gesamten Maschinenbau-Betrieb als auch die Verantwortung der CNC-Fertigung als erste Führungsaufgaben zuteil. Im Zuge eines  weiterführenden, dualen Studiums in der Produktionstechnik und -organisation erfolgten die ersten Kontakte zum Thema Lean Management. Nach Abschluss des Studiums wurde ihm die Produktion des Maschinenbaus bei MFL anvertraut, vor zwei Jahren der gesamte Realisierungsprozess.
Heute werden unterschiedlichste Lean-Elemente in den einzelnen zugeteilten Prozessen und Organisationseinheiten mit eingeflechtet, um diese Philosophie nachhaltig zu verankern und somit die entsprechende Effizienz sicherzustellen.