Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Vertragsschluss

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung, mit welcher der Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande kommt.

2. Veranstaltungsgebühren

Die Veranstaltungsgebühren werden innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt der mit der schriftlichen Anmeldebestätigung versandten Rechnung fällig.
Voraussetzung für die Teilnahme ist der rechtzeitige Zahlungseingang.
Die Veranstaltungsgebühren beinhalten keine eventuell anfallenden Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

3. Absagen/Stornierungen

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum Ende des jeweiligen Frühbucherrabattzeitraums erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- € zzgl. MwSt.
Bei einer späteren Stornierung bleibt die Veranstaltungsgebühr in voller Höhe fällig.

Keine Kosten werden erhoben, wenn vom Teilnehmer nach Zahlung der Veranstaltungsgebühr ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.
Nimmt ein Teilnehmer die Leistung nicht oder nur zum Teil in Anspruch, besteht für den nicht in Anspruch genommenen Teil kein Rückvergütungsanspruch.
Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes – insbesondere bei Erkrankung der Referentinnen / der Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl oder einem anderen, nicht zu verantwortendem Grund – sind wir berechtigt, die Veranstaltung abzusagen.
Bereits gezahlte Teilnehmergebühren erstatten wir innerhalb von 10 Werktagen nach der Eventabsage.

4. Inhalt und Ablauf

Die Veranstaltung wird entsprechend der Beschreibung auf der Webseite, der Broschüre oder dem Einladungsschreiben vorgenommen, Abweichungen bleiben jedoch vorbehalten.

5. Datenschutz

Wir werden personenbezogene Daten der Teilnehmer vertraulich behandeln und nur gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verwenden. Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden in unserer Kundendatei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Soweit vom Teilnehmer nichts Anderes gewünscht wird, werden wir den Teilnehmer zukünftig über unsere weiteren Angebote und Veranstaltungen informieren. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung hierzu jederzeit widerrufen.

6. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für eventuelle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Weinheim.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem Willen der Parteien bei Vertragsabschluss möglichst nahe kommt.